CALLIGRAPHY CUT – ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN

CALLIGRAPHY CUT – ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN

Calligraphy Cut – eine Schnitttechnik, die sich ganz besonders gut für feines Haar eignet. Ein Haarschnitt mit dem Calligraphen verspricht mehr Fülle, Volumen und Bewegung im Haar, ganz ohne zusätzlichen Stylingaufwand. Das hört sich doch toll an. Ich kannte diese Technik bis vor kurzem noch nicht und hatte vor wenigen Tagen die Gelegenheit, einen Calligraphy Cut auszuprobieren. Was soll ich sagen, ich bin begeistert und möchte euch jetzt natürlich von meinen Erfahrungen berichten.

Der Haarschnitt wird nicht mit einer Schere, sondern mit einem Calligraphen (ihr seht ihn oben auf dem Bild) gemacht. Es gibt diese Technik seit ca. 2011 und seitdem entwickelt sie sich zu einem echten Haartrend. Ich war letzte Woche zu Besuch bei Douglas Hairdesign in der Nähe des Marienplatzes in München. Nicht jeder Friseur bietet diese Technik bisher an, ihr findet aber auf der Website von Calligraphy Cut eine Übersicht über alle Friseure die den Calligraphy Cut anbieten.

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN

Auf den Bildern seht ihr meine Haare vorher. Durch die Blondierungen der letzten Wochen sind sie momentan leider sehr strapaziert. Deswegen habe ich sie in letzter Zeit auch nicht mehr so viel offen getragen. Es wurde also höchste Zeit für einen neuen Haarschnitt.

Meine Haare sollten ein Stückchen kürzer werden und auch ungestyled schön fallen. Eine sehr präzise Angabe, aber zum Glück wusste Fabienne genau was ich wollte. Zuerst sollte aber der Gelbstich in meinen Haaren ein bisschen reduziert werden. Los ging es also mit einer Tönung, die die Haare ein wenig aschiger wirken lassen. Das Ergebnis, seht ihr weiter unten auf dem Bild. Nachdem ich also eine kurze Pause mit Tönung, Zeitschrift und einem tollen Ausblick auf die Münchner Innenstadt am Waschbecken gemacht habe, ging es auch schon los mit dem eigentlichen Haarschnitt.

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN-01-39

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN-01-39

Schon während der Tönung hat mir Fabienne einiges über diese Schnitttechnik verraten. Das Werkzeug, dass für den Schnitt verwendet wird, seht ihr auf dem Bild oberhalb. Das ist ein Calligraph, in welchem sich ein Messer befindet. Er hat rechts und links zwei kleine Einkerbungen und nur dort, gelangt das Messer an die Haare. Ihr braucht euch also keine Sorgen vor einem zu scharfen Messer zu machen. Auch interessant ist, dass die Haare durch den Calligraphen nicht gerade (wie bei der Schere) sondern leicht schräg abgeschnitten werden. Das kann man sich ganz ähnlich wie das Anschneiden von Blumenstengeln vorstellen.

Von außen schaut es dann so aus, als würde der Calligraph wie ein Stift in die Hand genommen werden. Die Haare werden dann in ganz vielen kleinen und feinen Bewegungen gekürzt. Das fühlt sich an der Kopfhaut super angenehm an, ganz anders wie der Haarschnitt mit einer Schere. Ich habe sogar gehört, dass manche dabei einschlafen, weil es eine sehr beruhigende Wirkung hat.

…und jetzt schaut euch dieses Ergebnis an. Ich bin total begeistert. Meine Haare schauen wieder schön gesund und seidig aus. Die Haare haben nicht nur ein Stück an Länge verloren, sondern auch einige Stufen bekommen, die so geschnitten wurden, dass sie nicht auf den Haaren, sondern in den Haaren liegen. Dadurch fallen sie total schön. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Stufen bei langen, glatten Haaren, meist gar nicht so einfach sind. Es passiert schnell, dass die Haare dadurch strähnig wirken. Das ist dieses Mal aber unheimlich gut geglückt. Die Haare fühlen sich wunderbar leicht an und fallen wunderschön. Das liegt neben dem Haarschnitt zum Teil auch an einem Pflegecocktail von Kérastase, den Fabienne für mich angemischt hat. Wenn ihr auch einmal bei ihr seit, dann probiert das unbedingt aus. Meine Haare fühlen sich noch 2 Haarwäschen später unheimlich seidig an.

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN-01-39

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN-01-39

Zum Schluss habe ich noch tolle Locken mit einem Glätteisen von ghd bekommen. Vorher wurde noch ein Öl von Kérastase in die Haare gegeben und anschließend ein Sea Salt Spray von Bumble and Bumble, damit die Haare nicht zu weich sind und die Locken eine Weile halten. Dieses Spray werde ich mir auch zulegen, denn es verklebt die Haare nicht, sondern sie fühlen sich auch danach noch schön weich an. Das liegt daran, dass in dem Seesalz-Spray noch ein zusätzliches Öl enthalten ist – ein tolles Produkt.

Alles in allem bin ich begeistert. Einen Calligraphy Cut sollte jede Frau einmal ausprobiert haben. Besonders bei uns Mädels mit glatten, feinen Haaren, bewirkt das Wunder. Auch ungestyled fallen meine Haare wunderschön und sie fühlen sich leichter an. Das Gefühl ist schwer zu beschreiben, aber ich denke sie fallen schöner trifft es wohl am besten.

Der Zeitaufwand im Vergleich zu einem normalen Schnitt liegt etwa bei 1 : 1,5. Dementsprechend ist auch der Preis etwas höher, da der Friseur für diese Schnitttechnik länger braucht. Mehr zu dieser Schnitttechnik und viele Bilder findet ihr auf der Website von Calligraphy Cut.

CALLIGRAPHY CUT - ZU BESUCH BEI DOUGLAS HAIRDESIGN-01-39

Vielen Dank an Fabienne von Douglas Hairdesign und an Calligraphy Cut für meine tollen Haare.

5 Kommentare

  1. Christina
    19. Juni 2016 / 17:21

    Die Schnitttechnik sieht wirklich spannend aus. Kenne ich so gar nicht. Da muss dann aber auch jemand ran, ders wirklich kann. Das Ergebnis ist auf jeden Fall total toll!

    Liebe Grüße
    Christina

  2. Nicole Hacker
    23. Juli 2018 / 14:59

    Hallo Julia,
    ich würde diese Schnitttechnik auch gerne ausprobieren.
    Welcher Salon in München ist das denn??
    Ist den Fabienne noch im Salon??

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    • Julia Burget
      24. Juli 2018 / 08:02

      Hi Nicole,
      das war damals Douglas Hairdesign Mitten in München (zwischen Marienplatz und Theatinerstraße), aber soweit ich weiß, bieten das mehrere Filialen an. Ob Fabienne noch da ist, weiß ich gar nicht, da sie aber die Chefin war (ich kenne ihre genaue Job-Bezeichnung nicht), kann ich mir das gut vorstellen.
      Alternativ gibt es bei https://calligraphy-cut.com/ einen Salonfinder. :)
      Berichte gerne einmal, wie es dir gefallen hat, wenn du da warst.
      Liebe Grüße
      Julia

  3. Susanne
    20. September 2018 / 08:35

    Hallo Julia,

    sehr interessant! Wieviel zahlt man bei Douglas für solch einen Haarschnitt?

    VG

    • Julia Burget
      20. September 2018 / 13:18

      Hallo Susanne,
      das ist schon ein bisschen her, aber ich glaube so um die 50-60€. Hängt ein bisschen vom Friseur ab. I.d.R. soviel wie der normale Haarschnitt + 30-50%, da er mehr Zeit in Anspruch nimmt.
      Probierst du ihn einmal aus?
      Liebe Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.