Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrosonic Black is White

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrosonic Black is White

Bisher habe ich immer eine gewöhnliche elektrische Zahnbürste verwendet. Eine Zahnbürste mit einem runden Kopf, der sich beim Zähneputzen schnell gedreht hat. Nun habe ich aber eine ganz neue Welt entdeckt – Schallzahnbürsten. Um genau zu sein, habe ich die Schallzahnbürste von Curaprox für mich entdeckt.

Diese Beauty-Beiträge könnten dich auch interessieren:

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrasonic Black is White Beautyblog München Weiße Zähne

Die Schallzahnbürste von Curaprox

Ich gebe zu, im ersten Moment hat mich vor allem das Design angesprochen. Die Zahnbürste ist schwarz mit pinken Highlights. Man kann den Bürstenkopf mit schwarzen oder auch mit pinken Borsten kaufen. Im Starter-Set sind beide Köpfe enthalten und im Moment gefällt mir der pinke Kopf sehr gut. Auch der Akku-Stand und weitere Informationen werden durch drei pinke LEDs am unteren Teil der Zahnbürste angezeigt. Optisch ist sie genau mein Fall und schaut im Bad viel besser aus als meine gewöhnliche weiße oder blaue) Zahnbürste.

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrasonic Black is White Beautyblog München Weiße Zähne

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrasonic Black is White Beautyblog München Weiße Zähne

Man startet sie, indem man den pinken Knopf ganz leicht drückt. Dann leuchten die pinken Lichter auf und es geht los. Man hat die Wahl zwischen Intensiv, Soft (für empfindliches Zahnfleisch), oder dem Massage-Modus. Damit die Zähne ordentlich geputzt werden, verwende ich den Intensiv- oder auch den Soft-Modus mit bis zu 42.ooo Schwingungen pro Minute.

Nach einer halben Minute stoppt die Schallzahnbürste von Curaprox ganz kurz. Dadurch kennt man die Zeit und kann sich die zwei Minuten Zähne putzen super auf die Zähne aufteilen. Ohne Zeitansage putzt habe ich auch mal zu kurz geputzt, denn bisher habe ich mich auf mein Gefühl verlassen.

Der größte Unterschied zu einer üblichen Zahnbürste ist eigentlich das Gefühl während dem Putzen. Die Bürste ist zum einen viel schmaler und leichter. Zum anderen fühlt sich das Zähneputzen ganz anders an, denn der Bürstenkopf dreht sich nicht, sondern bewegt sich ganz schnell hin und her. Wenn ihr das noch nicht kennt, dann schaut euch das mal in einem Laden an, der Zahnbürsten verkauft und ausstellt.

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrasonic Black is White Beautyblog München Weiße Zähne

Gemeinsam mit der Zahnbürste erhält man eine whitening Zahnpasta. So etwas habe ich bisher noch nie gesehen – eine schwarze Kohle-Zahnpasta. Die Farbe kommt von der Aktivkohle, die die Zähne aufhellt, ohne sie zu bleichen oder abzuschmirgeln.

Auch wenn sie anders aussieht, fühlt sie sich im Mund nicht anders an. Es sieht jedoch ein wenig gruselig aus, wenn man Zähne putzt, da man kurzzeitig einen schwarzen Mund hat. Ich wollte euch das erst auf einem Foto zeigen, aber dann habe ich mich doch dagegen entschieden, ich möchte euch gerne als Leser behalten.

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrasonic Black is White Beautyblog München Weiße Zähne

Die Schallzahnbürste von Curaprox | Hydrasonic Black is White Beautyblog München Weiße Zähne

Von der Wirkung der Zahnpasta kann ich noch nicht viel berichten. Sie macht die Zähne auf jeden Fall etwas heller und in Kombination mit der Schallzahnbürste, werden die Zähne wunderschön sauber. Gefühlt schafft diese Art von elektrischer Zahnbürste das sogar um einiges besser als meine bisherige normale Zahnbürste.

Ein kleines Extra gibt es noch zusätzlich: Die Zahnbürste wird in einer Hülle geliefert, die man auch in Zukunft weiterverwenden kann. Dieses Case ist ideal für unterwegs und es hat etwa die Größe einer Brillenschachtel.

Welche Art von Zahnbürste verwendest du?

Hier findest du weitere Beiträge zum Thema weißere Zähne.

1 Kommentar

  1. 26. Januar 2016 / 21:46

    Die hat aber mal ne geniale Optik, schwarz -nice :)

    Ich habe eine Ultraschallzahnbürste und würde sie nie wieder gegen eine herkömmliche Bürste austauschen ;) hehe

    lg janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.