Haare Richtig Glätten | So Findest Du Dein Glätteisen

Haare Richtig Glätten | So Findest Du Dein Glätteisen

*Anzeige

Es gibt so eine große Produktauswahl wenn es um Glätteisen geht. In nahezu jeder Form gibt es ein Modell, doch welches ist eigentlich das Beste? Wir wollen schließlich so schnell wie möglich glatte, seidige und lang anhaltende schöne Haare. Kurz gesagt müssen wir beim Kauf auf die Beschichtung der Eisen und auf die Hitzestufen achten. Bei einigen bekannten Marken, die mit ihren Hairstylingprodukten berühmt geworden sind, kann das schon einmal schnell in den höheren dreistelligen Bereich gehen. Vor kurzem habe ich allerdings eine Marke entdeckt, die günstig ist und trotzdem unfassbar hochwertige Produkte anbietet: Apalus. Das Glätteisen von dieser Marke verwende ich momentan richtig gerne. Du siehst es in diesem Video:

[youtube id=“s2NkAbKmAE8″ width=“800″ height=“450″ autoplay=“no“ api_params=““ class=““]

Ich verwende das Apalus Glätteisen und ein Föhnkonzentrat von Moroccanoil.

Die Beschichtung der Eisen

Das Material bzw. die Beschichtung der Eisen des Glätteisens sind unheimlich wichtig. Bei ihnen entscheidet sich, ob die Haare im Anschluss trocken und spröde sind oder ob sie trotz der Hitze samtig und weich bleiben. Bei sehr günstigen Glätteisen sind die Eisen selbst meist aus Aluminium. Bei diesen verteilt sich die Hitze nicht gleichmäßig und das Ergebnis wird unregelmäßig. Dann gibt es eine Keramikbeschichtung, welche die Wärme optimal verteilt und je nach Modell antistatisch wirkt. Auch ist diese Beschichtung schon schonender zu den Haaren als andere Modelle.

Schließlich gibt es eine neue Technologie aus Fieberglas (s. Apalus Glätteisen). Sie verspricht die Haare noch schonender zu glätten. Durch das Fieberglas bleibt die Feuchtigkeit in den Haaren und durch zusätzliche Aktiv-Ionen werden die Haare auch nicht aufgeladen. Diesen Unterschied merke ich ganz besonders nach dem Haare waschen. Oft habe ich anschließend ziemlich vollgesogene Haare, was ein Zeichen für kaputte Haare ist. Das fällt bei diesem Modell komplett weg.

Verschiedene Temperaturstufen

Während es früher viele Stylingprodukte gab, die nur eine Temperaturstufe hatten, sind heute mehrere Temperaturstufen Standard. Das ist super, denn je nach Bedarf braucht man mal mehr oder weniger Hitze. Die Faustregel ist: Je nachdem wie stark du die Form verändern möchtest, brauchst du mehr oder weniger Hitze. Wenn du also lockige Haare glätten möchtest, kannst du eine höhere Hitzestufe verwenden, als wenn du bereits glatten Haaren einen Feinschliff verpassen willst.

Ich habe eigentlich schon glatte Haare, die nur durch die letzten Blondierungen spröde geworden sind. Dann stelle ich nur 180 Grad ein, denn die Haare bekommen keine neue Form, sondern ich helfe bei der aktuellen Form ein wenig nach.

Haare richtig Glätte und das richtige Glätteisen finden Günstig aber gut

Praktische Extras

Zusätzlich zur Temperatur und der Eisenbeschichtung gibt es natürlich noch ein paar Extras, die kein MUSS sind, aber doch sehr hilfreich. Das ist zum einen die Form und Beschichtung des restlichen Glätteisens. Das von Apalus ist mit Gummi beschichtet, wodurch es richtig gut in der Hand liegt und nicht wegrutscht.

Auch sind ein Hitzebeständiger Handschuh und eine Hitzeschutzunterlage sehr praktisch. Dadurch kann man das Glätteisen nahezu überall ablegen. Und natürlich ist es toll, wenn das Glätteisen schon nach wenigen Sekunden einsatzbereit ist. Auch die Länge des Kabels und sich das Kabel mit dreht oder nicht spielt eine Große Rolle. Früher saß ich oft mit dem Glätteisen direkt auf dem Boden neben der Steckdose, weil die Kabel einfach zu kurz waren, ging es dir einmal genauso?

Glätteisen von Apalus mit Aktiv Ionen

Das Beste zum Schluss: Das Apalus Glätteisen mit Fiberglas-Technologie und Aktiv Ionen. Das ist seit langem eines der günstigsten Glätteisen, die ich gefunden habe, die trotzdem sehr hohe Qualität abliefern. Wenn du also schon lange auf der Suche nach einem tollen Glätteisen bist, dann schau dir das bei Gelegenheit einmal genauer an. Es steht den wirklich teuren und hochwertigen Glätteisen in nichts nach. Das einzige was ich damit nicht ganz so gerne mache, sind Locken. Das funktioniert zwar, aber da es keine abgerundeten Ecken hat, braucht man ein bisschen mehr Übung.

Die Fakten im Überblick:

  • Fiberglas-Technologie und Aktiv-Ionen
  • Beliebige Hitzestufen (80°- 230°)
  • Schnelles Aufheizen
  • Gummierter Griff
  • Display und Tastensperre
  • Langes und bewegliches Kabel
  • Zubehör: Transport- und Ablagebeutel, sowie hitzebeständiger Handschuh. 2 Haarklammern.
  • Ca. 50 €

Glättest du dir regelmäßig deine Haare?

In liebevoller Kooperation mit Apalus.

2 Kommentare

  1. Giselle
    16. Juli 2018 / 22:54

    Meine Meinung: Karmin, die besten professionellen Produkte fuer Haar.

  2. Anahí
    15. November 2018 / 18:02

    Karmin ist das Beste, das ich je benutzt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.